Schlosskapelle St. Cajetan

Schlosskapelle St. Cajetan, Spielberg (Gemeinde Oberschweinbach)

Die Kapelle wurde 1576 als Teil des Hofmarkschlosses Spielberg in spätgotischen Formen errichtet. Sie ist dem Mitbegründer des Theatinerordens und „unbekannten“ bayerischen Landespatrons St. Cajetan geweiht. Sie wurde um 1690 erweitert und barockisiert. Zu Beginn des 19. Jh. wurde die Schlossanlage zu einem Kloster der Franziskanerinnen umgebaut, das bis 1999 bestand. Der 6-seitige Turm mit Spitzhelm ist das Wahrzeichen von Spielberg.

Führungen des Brucker Forum finden in Kooperation mit dem Förderverein Klosterhof Spielberg e.V. statt.

Ich freue mich, Ihnen den Patron der Schlosskapelle vorstellen zu dürfen, der zugleich der unbekannte Landespatron Bayerns ist - und das bereits seit 1672!

Dieter Utikal, Kirchenführer

Kirchenanschrift

Kajetanweg 5
82294 Spielberg (Gemeinde Oberschweinbach)


Ansprechpartner(in)

Dieter Utikal
Kirchenführer
→ Kirchenführung online anfragen


Zuständiges Pfarramt

Pfarrverband Glonnauer Land
Pfarrstr. 6, 82281 Egenhofen
Telefon 08145/995907-0
→ Website