Pfarrkirche St. Sixtus

Pfarrkirche St. Sixtus, Moorenweis

Die jetzige Pfarrkirche St. Sixtus wurde 1718 anstelle von zwei Vorgängerkirchen nach Plänen des Wessobrunner Baumeisters Josef Schmuzer errichtet. Die Stuckmarmoraltäre schuf dessen Bruder Franz Schmuzer. Der Spätrokkokoschmuck der Raumschale kam erst 1775/76 hinzu. Das Deckenfresko, das die Krönung des hl. Sixtus zum Papst zeigt, stammt von M. Günther. Am Hochalter steht der Torso eines spätgotischen Muttergottes. Bis 1803 befand sich die Kirche im Besitz des Klosters Wessobrunn.

Mich beeindruckt an der Kirche St. Sixtus insbesondere das Deckenfresko von Matthäus Günther, auf welchem die Verurteilung, Hinrichtung und Verherrlichung von Papst Sixtus II. zu sehen ist

Ulrike Kaninke-Schiel, Kirchenführerin

Kirchenanschrift

Eismerszeller Str. 2
82272 Moorenweis


Ansprechpartner(in)

Ulrike Kaninke-Schiel
Kirchenführerin
Telefon 08146/9989921
→ Kirchenführung online anfragen


Zuständiges Pfarramt

Pfarreiengemeinschaft Moorenweis-Türkenfeld
Bahnhofstr. 1, 82299 Türkenfeld
Telefon 08193/999440
→ Website